Vita

RIKE GOLL

* 1971 in Bielefeld

abgeschl. Studium Kunst / Kunstpädagogik und Deutsch (Universität Paderborn)

1998 Forschungsprojekt zur Museumspädagogik am Staatl. Eremitage Museum St. Petersburg, Stipendium des Landes NRW/ Arbeitsaufenthalt in Russland

1998-2000 vertieftes Studium der Malerei bei Prof. Hermann K. Ehmer, Universität Paderborn

2000 Woldemar-Winkler-Preis der Universität Paderborn, Artist-in-Residence- Stipendium in der Molino Winkler, Arbeitsaufenhalt in Archez /Spanien

2000/2001 Kunstprojekt zur Schriftstellerin Jenny Aloni / Arbeitsaufenhalt in Israel

2003-2006 Aufbau und Leitung der Museumspädagogik am Marta Herford

2007 Gastatelier im KKVBohuslän / Arbeitsaufenhalt in Schweden

Rike Goll lebt und arbeitet seit 2008 in Bielefeld Senne.

Neben der Malerei ist sie tätig als freie Kunst- und Museumspädagogin (Kunsthalle Bielefeld, Marta Herford, „Kultur&SchuleNRW“ u.a., seit 2017 in der Erzieher-Ausbildung am Berufskolleg der AWO); sie ist Mitglied im BBK OWL und bei den Offenen Ateliers Bielefeld.

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2018 „Im Angesicht“, Alte Lederfabrik Halle (Westf.)

2016 „Aufmerksamkeiten“, Neues Ortszentrum Senne, Bielefeld

2015 „Auf der anderen Seite“, KunstMix, Bremen

2015 „Apnoe“, Raum für Kunst, Paderborn

2009 „Stein, Land, Fluss“, nachtspeicher23, Hamburg

KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM

seit Mai 2001 „Jenny Aloni – eine Spurensuche“, Rauminstallation im Jenny-Aloni-Haus, Paderborn

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2018 „Querbeet“, Galerie KunstMix, Bremen · 2016 Kunstwerkskammer, Villa Weber, Bielefeld · 2015 „543 m³ OFFEN“ Neuer Kunstverein Wuppertal · 2013 „All Hands On Deck“ nachtspeicher23, Hamburg · 2011 „Ein einzig‘ Rausch“ d-52. Raum für zeitgenössische Kunst, Düsseldorf · 2010/2011 „Kettle full of diamonds“ nachtspeicher23, Hamburg